23.02.2019 – Newsletter

Ihr Lieben, es gibt große, tolle Neuigkeiten 😊

Die Bine wird am 8.3. einen Yoga-Workshop in der yogavilla geben ! Sie kommt wieder nach Deutschland und ich freue mich sehr, dass sie so gerne ab und zu auch in der yogavilla vorbei schaut. Sie ist so beschäftigt, hat ständig neue Projekte hier und da und lebt ihr Insel-Dasein durch und durch und zwischendurch huscht sie nach Deutschland, um uns zu sehen, um sich zu erfreuen an ihrer alten Heimat.

Wer bei dem Workshop mitmachen möchte, kann sich gerne bei mir melden. Er findet am 8.3, an einem Freitag statt, von 18:30 – 20:30 h und kostet 25 Euro.

Es ist soooo schön, sie immer wieder zu sehen, vor allem für mich ist es richtig wichtig, auch ab und zu mal ihren Rat in der einen oder anderen yogavilla-Angelegenheit zu hören. Sie berät und begleitet mich immer noch im Hintergrund und es ist sooo schön zu wissen, dass ich in der Yogawelt nicht alleine da stehe.

Na gut, alleine bin ich ja nicht wirklich, aber ganz neu in der Selbständigen-Welt schon und diese Welt ist für mich – für die totale Träumerin, Folge-Deinem-Herzen-Anfechterin, die Erwecke-Das-innere-Kind-in-Dir-Predigerin – ab und zu mal ganz schön hart, kantig, zu geldbezogen, zu materialistisch, zu egoistisch. Auch ich muss mich dann immer wieder neu richten, mich zentrieren, fokussieren, ins Vertrauen gehen. Und die Bine ist dann immer für mich da, mit ihrem guten Rat. Danke Bine !

Und so ist es auch jetzt, denn es gibt wichtige Neuigkeiten in Bezug auf die yogavilla. In Absprache mit der KochundSchule wird die yogavilla die Räumlichkeiten der KochundSchule verlassen.

Ich bin so sehr dankbar für den großartigen Anfang und die Möglichkeit, die uns Stefan vor nicht mal 1 Jahr gegeben hat.
Ein Traum-Anfang, in einer Traum-Location, mit Traum-Yogis 😊, den Besten überhaupt !
Denn, dass mir so viele nach Sabines Auswanderung tatsächlich folgen, das hätte ich mir nie im Leben träumen lassen können…….Das hat mich echt umgehauen. Nun kennt ihr mich und ich kenne euch und wir sind zu einer super neuen yogavilla 2.0 Version zusammengewachsen, finde ich .

Eure Feedbacks und die strahlenden Gesichter nach den Yogastunden lassen mich innerlich fliegen, und ich schwebe vor Glück, dass ich tatsächlich das machen kann, was mich erfüllt und zwar den Menschen das zu geben, was sie brauchen = den Zugang zu sich selbst, den Weg dahin bereiten, den Impuls geben, den Raum für Ruhe.

Und jetzt, wo wir uns kennen und der beste Anfang, den man sich hätte wünschen können, getan ist und ich für das sowas von brenne was ich machen darf, ist es an der Zeit weiter zu gehen, sich weiter zu entwickeln, den nächsten Schritt zu wagen. Somit werden sich unsere Wege ( yogavilla und KochundSchule ) in diesem Jahr trennen.

Für die KochundSchule bietet sich so die Möglichkeit noch mehr Räume für Airbnb anzubieten und für die yogavilla in neue, etwas größere Räumlichkeiten
zu wechseln.

Jaaaaa, denn wir wollen diese Veränderung nutzen, um etwas größer zu werden. Die Montags- und Mittwochs-Yogis wissen was ich meine 😉 Der aktuelle Yogaraum wird langsam zu eng zu klein und damit ihr etwas mehr Platz habt und euch auch wohl fühlt, werden wir nach neuen, größeren Räumlichkeiten Ausschau halten.

Auch die Vision mit mehr Yogalehrern, mehr Angebote, möchte ich langsam irgendwann verfolgen. Ich kann mich nicht teilen und auch nicht alles selbstmachen, aber ich könnte so viel mehr anbieten…..

Zum Beispiel: Zwei großartige Anwärter zum Yogalehrer (mir sehr nahe stehende Personen) sind gerade dabei ihre Ausbildung
zu machen und werden sehr wahrscheinlich auch Yoga unterrichten.

Einer brennt schon mal sehr für Kinderyoga und möchte es unbedingt unterrichten und ich muss ehrlich sagen, das freut mich sehr. Denn, wenn wir bei den Kindern schon anfangen und ihnen Yoga beibringen, dann können aus ihnen viel achtsamere, gütigere, liebevollere und bessere Menschen werden, ….. als sie es in der lauten, verrücken, mit Überfluss belasteten Welt sein können. Denn, in jedem von uns steckt ein ehrlicher, purer, unschuldiger Kern, er muss nur entdeckt und gepflegt werden, um wachsen zu können. Und ich wüsste auch keinen besseren Kinderyogalehrer als ihn, denn wenn jemand mit Kindern umgehen kann, dann er, so liebevoll, so achtsam, auf Augenhöhe mit den Kindern spielend …. Er kann es, er kann es intuitiv und ich freue mich so sehr, dass die yogavilla in Zukunft mit ihm Kinderyoga anbieten wird 😊.

Auch die Zusammenarbeit mit Gudrun Kübber möchte ich gerne weiter verfolgen. Es ist so schön, dass sie ihre 2 Krankenkassen-Kurse im Jahr anbietet. Die Kraft der Zusammenarbeit, die Kraft der Gemeinschaft gilt es in diesen Zeiten zu nutzen. Nicht gegeneinander zu arbeiten, sondern miteinander. Denn die Kraft der Gemeinschaft ist mächtig und kann Großartiges bewirken.

Das haben wir ja am Anfang des Jahres erlebt, wie aus einer kleinen NKR-Spenden-Aktion für Ben, plötzlich, eine riesige Hilfswelle entstanden ist, bei der wir über 10.000 Euro gesammelt haben und bei der, deutschlandweit,
sogar tatsächlich ein Spender für Ben gefunden wurde .

Die Kraft der Gemeinschaft und die des Universums gilt es jetzt für uns zu aktivieren, damit die yogavilla bis Ende August tolle, neue, etwas größere Räumlichkeiten hier in Iserlohn findet.

Vielleicht kennt ja jemand jemanden, der wiederum jemanden kennt, der jemanden kennt, der irgendwo was sieht oder hört, wo es weiter gehen könnte, mit uns, mit einer größeren, besseren, großartigeren Version der yogavilla . Quasi…….. yogavilla 3.0 😉

Ihr wisst, ich bin mit dem Universum in ständigem Kontakt, ich vertraue, ich lasse mich führen, ich lasse es fließen, der Weg ist da, das Ziel steht fest, meine Bestimmung scheint sowas von genau da zu sein, wo ich gerade bin.
Ich werde liebevoll vom Universum unterstützt, vom Leben getragen, ich brenne für das was ich mache und ich weiß ganz intuitiv, dass das genau jetzt der nächste nötige Schritt ist auf meinem Weg, auf dem yogavilla-Weg.
Mit Euch, mit Bine und mit dem Universum auf meiner Seite, bin ich voller Freude und schon sehr gespannt, was das sein wird, wie am Ende die Räumlichkeiten aussehen werden, wo die yogavilla landen wird,
ich sehe förmlich wie sich meine Wunschzettel und Visualisierungen realisieren, Gestalt annehmen.

Ihr Lieben, ich lade euch ein, lasst uns alle zusammen die neuen Räumlichkeiten visualisieren / wünschen ….. lasst uns unsere Kraft wie ein Laser fokussieren und alle zusammen das NEUE Positive erschaffen, voller Freude, Leichtigkeit, voller spielerischer Neugier, und lasst uns und am Ende alle zusammen staunen, ….. staunen wozu wir fähig sind. Wir sind schöpferische Wesen, ich lade euch ein, dies mit mir, mit der yogavilla unter Beweis zu stellen 😊 Mein Herz strahlt voller Vorfreude yuppiyehhhh 😊

Das Gesetz der Resonanz wird die yogavilla genau dahin bringen, wo sie hingehört.
Hari OM Tat Sat
(was soviel bedeutet wie „Amen“ oder „so soll es sein“ ).

In großer Dankbarkeit und Vorfreude,
eure Ewa